Hilfen rund um die Geburt/ Verein Licht & Schatten e.V.

* Hilfen rund um die Geburt ist ein sponsored Post in freundlicher Zusammenarbeit mit dem Verein * Licht & Schatten e.V. * 

Werbung

 

 

Jährlich sind etwa 100.000 Mütter jährlich betroffen von psychischen Erkrankungen rund um die Geburt. Dennoch sind diese immer noch weitgehend ein Tabu. Der deutschland- und österreichweit tätige Verein „Schatten & Licht“ e.V. möchte betroffene Frauen und ihre Familien dabei unterstützen, die Krankheit zu erkennen, ihre Isolation zu überwinden und möglichst rasch kompetente professionelle Hilfe zu finden.

 

Verein Licht und Schatten e.V.

Initiative peripartale psychische Erkrankungen

 

Das Idealbild der rundum glücklichen und allzeit perfekten Mutter ist in unserer Gesellschaft immer noch sehr stark verankert. Frauen, denen es in der Schwangerschaft oder nach der Entbindung nicht gut geht, die niedergeschlagen und verzweifelt sind, plötzlich ihren Alltag nicht mehr bewältigen und keine Beziehung zu ihrem Kind aufbauen können, stoßen oft auf Unverständnis. Sie stürzen in einen seelischen Abgrund, entwickeln heftige Selbstzweifel und Schuldgefühle.

Oft verbergen sie ihren Zustand, geben sich heiter und gelassen, obwohl ihnen der Gedanke an Selbstmord manchmal näher liegt als alles andere. Sie ziehen sich zurück und wagen oft noch nicht einmal, mit ihrem Partner über ihren Zustand zu sprechen. Da meist auch die professionellen Helfer in ihrer Ausbildung zu wenig über diese Erkrankungen erfahren, haben viele Betroffene oft wochenlange Irrwege von Arzt zu Arzt hinter sich, bis die richtige Diagnose gestellt und eine adäquate Behandlung eingeleitet wird.

Es gilt, das Tabu der peripartalen psychischen Erkrankungen von Müttern zu brechen. So wird es möglich, sie aus ihrer Isolation heraus – und den zahlreichen Hilfsmöglichkeiten und damit der Heilung zuzuführen.

 

 

Einfühlsame, kompetente Hilfe durch Verein „Licht & Schatten“ e.V.

Der Verein „Schatten & Licht“ möchte betroffene Frauen und ihre Familien dabei unterstützen, die Krankheit zu erkennen. Er möchte helfen, ihre Isolation zu überwinden. Und er möchte ihnen die entsprechenden Informationen an die Hand geben, damit sie möglichst rasch kompetente professionelle Hilfe finden. Er gibt den Betroffenen umfassende und regelmäßig aktualisierte Informationen über Selbsthilfegruppen, Beraterinnen, Ärzte, Psychotherapeuten und andere Fachleute, über verschiedene Therapieformen, sowie über psychiatrische Kliniken mit spezialisierten Mutter-Kind-Einrichtungen an die Hand. Mit Hilfe der dreisprachigen Website www.schatten-und-licht.de und einem moderierten Forum sind diese Informationen für Betroffene wie Fachleute leicht zugänglich.

 

Plakakt


Das könnte dich auch interessieren:

 

Bärenstark im Leben unterstützt Dich bei allen Herausforderungen während der Schwangerschaft, der ersten Zeit mit Baby und beim Zusammenleben als Familie im Rupertiwinkel, Chiemgau und angrenzenden Salzburg und sucht gemeinsam mit dir nach deinen ganz persönlichen und richtigen Lösungen. (Werdende) Mütter und Väter können aus verschiedenen Angeboten wählen und bekommen genau die Unterstützung, die sie benötigen.

Erfahre mehr über die Angebote von Bärenstark im Leben