Meet and greet mit dem Salzburger Kasperl / Im Interview mit Melanie Eichhorn vom Kichererbsen Theater

* Meet and greet mit dem Salzburger Kasperl ist ein unbezahlter Post in freundlicher Zusammenarbeit mit Melanie Eichhorn vom Kichererbsentheater*

Werbung

Erinnerst du dich noch an den guten alten Kasperl aus Kindertagen? Und kennst Du schon die vielen spannenden Geschichten, die er seit vielen Jahren gemeinsam mit dem Rest der Crew im Salzburger Kichererbsen Theater erlebt?

Wie du ja bereits gehört hast, ist es mir gelungen, vor einiger Zeit mit dem legendären Kasperl ein persönliches Gespräch zu führen. Hier am Blog darf ich dir heute mehr von ihm, seiner Geschichte und seinen Abenteuern mit Seppl und den anderen erzählen und du lernst auch die Frau hinter den Kulissen etwas näher kennen: Melanie Eichhorn, eine sehr talentierte Künstlerin aus dem Salzburger Tennengau.

Kasperl, sein Team und seine Geschichte

Die Geschichte vom Kasperl geht weit zurück bis etwa ins 15. Jahrhundert. Damals spielte er in den mittelalterlichen Dreikönigsspielen als Mohr und konnte auch die Gestalt einer lustigen Person annehmen. Im 18. Jahrhundert wurde er in Wien zur komischen Bühnenfigur und damit der Nachfolger von Hanswurst. Er kam in den deutschsprachigen Raum und erzählte seinen Geschichten lange Zeit auf Jahrmärkten zum Vergnügen der Erwachsenen und Jugendlichen. Zu der Zeit war der Kasperl eher rüde und zotig, sprach vorwiegend die unterdrückten Aggressionen der Zuschauer an und bot ihnen ein Ventil für ihre Verdrossenheit mit der Obrigkeit. Das führte oft dazu, dass die Spieler hinter den Kulissen wegen Unmoral verboten, vertrieben oder sogar bestraft wurden.

Im 20. Jahrhundert übersiedelte Kasperl ins Erzgebirge (Sachsen) und übernahm dort die Hauptrolle bei den Hohnsteiner Puppenspielen. Unter der Führung von Max Jacob bekam er einen neuen Charakter, der auch stilprägend für die Gestaltung der Handpuppen im Kasperltheater wurde. Die Aufgabe von Kasperl besteht seither darin, die kleinen Kinder zum richtigen Tun und Handeln zu motivieren. Seither ist der liebe Kasperl regelmäßig auf österreichischen und deutschen Theaterbühnen zu sehen. Zudem hatte er über viele Jahrzehnte sogar eine eigene Kindersendung im österreichischem Fernsehen, die unter dem Namen „Kasperltheater“ und später „Servus Kasper“ ausgestrahlt wurde.

Seit 2008 tritt Kasperl am liebsten im Kichererbsen Theater rund um Salzburg auf. Für seine Rolle hier gewann er 2016 sogar den Salzburger Regionalitätspreis. Immer mal wieder, aber nur, wenn er auch wirklich Lust dazu hat, tritt er auch auf anderen Theaterbühnen auf (z.B. auf der Berchtesgadener Puppenbühne oder im Chiemgauer Kasperltheater) oder schlüpft auch in andere Rollen. Zudem gibt es von ihm und seinen Freunden Hörspiele und Kinderbücher. Seit 2016 wird ihm zu Ehren sogar ein großes Kasperltheater-Festival im Markus Wasmeier Freilichtmuseum am Schliersee veranstaltet. Zu seinem Team gehören sein ehrlicher und einfältiger Freund Sepp, die vernünftige Grete, die Großmutter, die schöne Fee und die für Ordnung und Gerechtigkeit stehenden Puppen, wie Polizist, König, Prinz, Prinzessin und Wachtmeister. Nicht vergessen werden dürfen die Bösen, die da sind Hexe, Zauberer, Teufel, Räuber und Krokodil, ohne die die Abenteuer vom Kasperl ja nur halb so spannend wären.


Kasperl´s Geschichten sind lustig, gewaltfrei, familienfreundlich, niveauvoll und spannend

Im Kichererbsen Theater, in dem alle oben erwähnten Puppen mit im Einsatz sind, wird die heutige Weltordnung, genau wie im Märchen, als winzig klein dargestellt. Und so spielen die Figuren, wie im wirklichen Leben, verschiedene Rollen nach dem Abbild des Menschen oder aber, wie der Mensch sein sollte. Die Puppen sind lustig, traurig, frech, listig, launisch oder schwachsinnig. Sie können schüchtern sein, vorlaut und frech, tröstend, die Menschen zum Lachen oder zum Weinen bringen. Sie sind mutig, ängstlich, stark, schwach, klug, lieb, auch böse. Auch dürfen sie dumme Fragen stellen, ihre eigene Meinung sagen, Diskussionen leiten, Streit schlichten oder neue Erfahrungen machen.

Was ganz wichtig ist: Beim Kasperltheater siegt nach wie vor Kasperl über das Böse. Seine Geschichten sind immer spannend, ohne Computeranimationen, höchstens mal mit musikalischer Begleitung. Die Puppenspieler sind beim Puppentheater wahre Könner ihrer Kunst. Sie verstehen es, die Kinder treffend mit unterschiedlichen Stimmen und Sprachtypen anzusprechen, so dass die Zuschauer regelrecht ergriffen sind und mitfiebern. Die aktive Teilhabe und Mitmachmöglichkeit der Zuschauer und Zuhörer lässt jede Vorstellung einmalig und zu einem gelungenen Erlebnis werden. Mit dem Vorhang auf, Bühne frei, kommt der Kasperl und singt sein berühmtes „Tritratrallalla, tritratrallalla, der Kasperle ist wieder da!“ Jedes Kind lauscht wachsam, konzentriert, verfolgt aktiv die Geschichte und jubelt, fürchtet, erschreckt oder freut sich mit den Figuren. Am Ende jedoch ist immer der Kasperl der gute Held, der jeden Bösen entlarvt.

Melanie Eichhorn mit ihrem Kasperl im Gespräch mit Katharina Theißig

Kasperl und seine Freunde vermitteln bleibende Werte an die Kinder ab 3 Jahre!

Kinder lernen durch Kasperl und seine Geschichten zu sehen, zu hören, sich zu konzentrieren, Spannungen auszuhalten, gut und böse zu unterscheiden, kreativ zu sein, schauspielerische Fähigkeiten zu entwickeln, ein Gespür zu entwickeln, um Nein/ Ja zu sagen und eignen sich ganz nebenbei auch Wissen an.

Kasperl`s Geschichten haben Bestand, weil sie Werte vermitteln – z.B. sich für Andere einsetzen, Angst überwinden, nach einer Lösung suchen. Kinder brauchen Werte, weil sie ihnen Orientierung und Halt geben (mehr Informationen über Wertevermittlung und kreative Ideen für den Alltag findest du in der Artikelreihe „Orientierung fürs Leben – Wertevermittlung bei Kindern). Kasperl´s Geschichten wirken damit über den Tag hinaus.

Frau Eichhorn und ihr Team hinter den Kulissen

Melanie Eichhorn und ihr Team, aktuell bestehend aus Alexandra Hederer und Bettina Nock, sind die talentierten Künstlerinnen, die Kasperl und seine Freunde zum Leben erwecken. In den 10 Jahren waren sieben Spielerinnen unter der Leitung von Melanie Eichhorn aktiv mit dabei. In liebevoller Kleinarbeit bauen und restaurieren sie die Puppenfiguren, bauen Bühnenbilder und denken sich neue Kasperl-Geschichten aus. Inzwischen wurden bereits elf Kasperl- Geschichten geschrieben, die auch regelmäßig im Kichererbsen Theater zu sehen sind. Eine dieser Geschichten ist auch als Bilderbuch („Frau Eichhorn erzählt…Die Launen des Seppl“) und demnächst als Hörspiel erhältlich.

Die Ideen für neue Kasperl-Geschichten entstehen übrigens oft im Alltag. Aus normalen Episoden können sich die lustigsten Geschichten für die Theaterbühne entwickeln. Es bedarf dann oftmals dennoch vieler Proben, bis die Handlungsabläufe und Dialoge des Theaterstückes so ausgereift sind, dass sie vor Publikum aufgeführt werden können. Da es sich immer um interaktive Theaterstücke handelt, ist jede Vorführung anders, weil auch jedes Publikum anders ist. Es wird also nie fad!

Geschichten zum Leben erwecken mit dem Bauchladen-Papiertheater und dem Schattentheater

Das Kichererbsen Theater umfasst neben dem klassischen Kasperltheater auch noch weitere Angebote. Geschichten, Sagen und Märchen werden als Figurentheater gespielt, in kleinen Bauchladen und als Schattentheater.

Melanie Eichhorn mit ihrem Bauchladen-Theater „König Hupf“/ Foto: Melanie Eichhorn

Derzeit werden zwei Bauchladen-Stücke vom Kichererbsen Theater regelmäßig aufgeführt: Einerseits das Puppenspiel „Lug und Betrug“: Dieses wurde anlässlich des 200-jährigen Stille – Nacht – Jubiläums im vergangenen Jahr entwickelt. Die Handpuppe Franz Xaver Gruber wird interviewt und berichtet von authentischen Geschehnissen rund um die Verbreitung des Liedes „Stille Nacht“. Dabei wird Historisches mit der Sage des Untersberges verknüpft. Anderseits wird „König Hupf“ als Bauchladen-Theater aufgeführt. Dabei handelt es sich um ein Theaterstück nach dem Bilderbuch von Helme Heine. Die Geschichte handelt von einem König, welcher durch ein Verbot seiner Minister schwer erkrankt. Seine einzige Freude, das „Hüpfen“, wird ihm dabei genommen.

Melanie Eichhorn vom Kichererbsentheater mit ihrer Handpuppe Franz Xaver Gruber und ihrer Bauchladenbühne
Melanie Eichhorn vom Kichererbsentheater mit ihrer Handpuppe Franz Xaver Gruber und ihrer Bauchladenbühne

Als Schattentheater wird das Märchen „Der gestiefelte Kater“ im Kichererbsen Theater aufgeführt. Begleitet von Musik und Schatten wird die Geschichte vom sprechenden Kater erzählt, der seinen Herren hilft und ihm dadurch zum König macht. Der Kater steht symbolhaft für die menschliche Intuition und den Überlebenswillen.


Öffentliche Veranstaltungen 2019/ 2020 vom Kichererbsen Theater

Eine aktuelle Übersicht über alle Termine vom Kichererbsen Theater findest Du hier. Das Kichererbsentheater kann in Salzburg und Umgebung (auch auf bayerischer Seite) von Gemeinden, Schulen, Kindertagesstätten oder auch Unternehmen gebucht werden. Anfragen und Buchungen sind jederzeit über Melanie Eichhorn hier möglich.

Lieber Kasperl, vielen Dank, dass du dir trotz deines vollem Terminkalenders ein bisschen Zeit für mich genommen hast. Du bist echt dein dufter Typ, den man einfach nur gern haben kann. Du weißt eh, dass du NOCH LANGE NICHT in Ruhestand gehen kannst. Die Salzburger Kinder und auch erwachsenen brauchen dich und deine witzigen Geschichten.

Liebe Melanie, vielen lieben Dank auch an dich. Du hast es geschafft, mich für zwei Stunden in eine andere Welt mitzunehmen. Ich bin total fasziniert von dir und deinem unglaublichen künstlerischen Geschick. Ich wünsche dir weiterhin viele inspirierende Alltagssituationen, aus denen du für uns noch weitere spannende und mitreißende Theaterstücke bastelst.



Bärenstark im Leben unterstützt Dich bei allen Herausforderungen während der Schwangerschaft, der ersten Zeit mit Baby und beim Zusammenleben als Familie im Rupertiwinkel, Chiemgau und angrenzenden Salzburg und sucht gemeinsam mit dir nach deinen ganz persönlichen und richtigen Lösungen. (Werdende) Mütter und Väter können aus verschiedenen Angeboten wählen und bekommen genau die Unterstützung, die sie benötigen.
Erfahre mehr über die Angebote von Bärenstark im Leben