Kreative Obst- und Gemüsetiere

Es ist allseits bekannt: Obst und Gemüse sind sehr gesund.  Aber auf die Qualität der Produkte kommt es an! Damit auch unsere Kinder Lust auf gesunde Nahrungsmittel verspüren, braucht es manchmal kreative Ideen bei den Erwachsenen. Welche Möglichkeiten gibt es, mehr Lust auf Früchte und Gemüse bei den Kindern hervorzulocken?

1. Sei ein gutes Vorbild und vermittele deinen Kindern Wissen über gesunde Ernährung

Die Vorliegen der Eltern beeinflussen das Essverhalten ihrer Kinder. Kinder registrieren, ob ihre Eltern Früchte oder lieber Fruchtbonbons bevorzugen und treten in ihre Fußstapfen. Nur wenn die Eltern selbst Wert auf eine gesunde und ausgeglichene Ernährung legen und die Kinder beobachten können, dass regelmäßig Obst und Gemüse in der Familie konsumiert wird, werden sie diese früher oder später auch kosten.  Mache deswegen Obst und Gemüse zu einem selbstverständlichen Bestandteil der Mahlzeiten und gehe so mit gutem Beispiel voran. Dein Kind wird sich an deinem Vorbild orientieren.

Bereite deinen Kindern einen appetitlichen Früchteteller vor, mit kleinen Stückchen, die sie einfach wann auch immer sie Lust haben wegnehmen können. Du kannst es auch mit Früchtespießen versuchen, diese kommen bei Kindern meist sehr gut an. Mit ein bisschen Kreativität und Phantasie wirst du es sicher schaffen, dass auch deine Kinder gerne Obst und Gemüse essen.

Wichtig dabei ist, zwing deine Kinder nicht, Obst und Gemüse zu essen! Lass sie selbst die verschiedenen Geschmacksrichtungen ausprobieren. Erklär ihnen so viel wie möglich über Obst und Gemüse. Du kannst ihnen z.B. die gesundheitsbringenden Vorteile anhand der Farben der Produkte erklären. Beispielsweise ganz allgemein: Produkte mit der Herzfarbe rot sind gut fürs Herz und den Blutkreislauf; blau-violette Produkte sind gut fürs Gedächtnis und um sich jung zu halten; grün ist gut für die Knochen, Zähne und Augen; orange-gelbe Produkte sind gut für die Augen und Haut sowie für unser Immunsystem. Je mehr Kinder wissen, umso lieber werden sie Obst und Gemüse auch essen.

2. Probiere aus und finde heraus, was deinem Kind schmeckt

Einkaufen mit Kindern ist oft anstrengend. Aber es lohnt sich, die Kinder mitzunehmen. So haben sie die Gelegenheit, sich selbst Obst und Gemüse auszusuchen. Vielleicht entdecken sie ja auch im Supermarkt ein Produkt, das sie bisher noch nicht kannten und gerne kosten möchten. Außerdem fördert gemeinsames Einkaufen den bewussten Umgang mit Nahrungsmitteln.

Oft hilft es auch, das Kind beim Kochen mithelfen zu lassen. Gemeinsames Kochen fördert die Lust am Probieren. Frag dein Kind, wie es gerne das Obst und Gemüse zubereiten möchte. So wird es im Anschluss stolz seine produzierten Gerichte essen.

Du brauchst Inspiration? Hier fünf Vorschläge:

  1. Für Naschkatzen, die gerne Schokolade essen, würde sich beispielsweise ein Fruchtfondue eignen. Schnell hergestellt und super lecker.
  2. Eine andere Idee wären Smoothis, die sich ja nach Herzenslust zusammenstellen lassen. Sehr lecker gerade an heißen Sommertagen!
  3. Wie wäre es mit einer selbst gemachten Gemüsepizza? Den Teig kannst du beispielsweise mit Champions, Paprika, Mais, Tomaten, Spinat belegen. Ein wenig Käse darüber und fertig ist die leckere und ausgewogene Mahlzeit.
  4. Kartoffelbrei mal anders? – Karotten, Sellerie oder Pastinake eignen sich hervorragend, um sie unter den Kartoffelbrei zu rühren. Einfach klein würfeln und kurz anbraten oder dünsten.
  5. Nudeln mit Gemüsesoßen – Paprika, Zuccini, Tomaten oder ähnliches klein würfeln und kurz anbraten. Fertig ist eine leckere Tomatensoße!

 

3. Zurück zum Ursprung: Obst- und Gemüseanbau mit Kindern  

Spannend für Kinder ist immer, wenn sie selbst etwas anbauen und ernten  können. Eine Möglichkeit wäre, sich gemeinsam mit den Kindern auf Entdeckungsreise zu begeben. Wie wachsen Früchte? Wie lässt sich daraus Marmelade herstellen? Welche Speisen kann man sonst aus eigenen Obst und Gemüse zubereiten?

4. Essen mit Genuss  

Essen ist mehr als gute Ernährung. Essen soll Freude bereiten und eine positive Erfahrung darstellen. Das Augenmerk der Eltern sollte deswegen nicht nur auf Tischmanieren und dem Verzehren gesunder Speisen liegen, sondern in einer entspannten Familientisch-Atmosphäre, bei der Kindern vermittelt wird, was es bedeutet, Spaß am Essen zu haben. Eltern können ihren Kindern hervorragend zeigen, was es heißt, mit alle Sinnen Obst und Gemüse zu genießen.

Wenn sich Früchte und Gemüse in Tiere oder unterhaltsame Objekte verwandeln, bekommen Kinder sicher mehr Lust, diese zu essen. Hier hast du einige Beispiele, die dich inspirieren können:

14425397_1186581191409096_4407429762338748589_o

Fotos: privat

Wer sich noch nie beim Obst- und Gemüse schnitzen ausprobiert hat, der wird staunen, wie einfach es mit meinen Ideen funktioniert. Besonders toll wird es, wenn auch die Kleinsten mitbasteln dürfen. Mit reger Fantasie und großer Kreativität können aus stinknormalen Obst und Gemüse plötzlich wahre Kunstwerke werden. Dann sind die Obst- und Gemüsetiere die Ausgangsbasis für wilde Abenteuer und spannende Geschichten, die Eltern ihren Kleinsten beim Essen erzählen können. Eine tolle Möglichkeit, um gemeinsam Family-Time zu verbringen und etwas für die Gesundheit zu tun.

pancake-767567_640

©laundrya/ pixabay

 

Falls du noch mehr über Lebensmittel in lustiger Optik erfahren möchtet, schaut euch das Buch “Fun Food” on Nina Engels einmal genauer an!